Unfallversicherung

Die Unfallversicherung im Vergleich für Österreich

Die private Unfallversicherung nimmt für die finanzielle Absicherung jeder Person und auch für die Familie einen wichtigen Stellenwert ein. Gerade bei einem Unfall der sich in der Freizeit ereignet, sind durch die Sozialversicherung nur die Unfallheilbehandlung und die Nachsorge gedeckt. Eine finanzielle Entschädigung bei einer dauernden Invalidität ist nicht gegeben. Mit einer privaten Unfallversicherung erhalten Sie die finanzielle Absicherung bei einem Freizeit- sowie bei einem Arbeitsunfall.

Ein Unfall kann hohe Belastungen bedeuten

Vielfach werden neben den psychischen Belastungen auch die finanziellen Belastungen bei einem Unfall unterschätzt. Diese führen im Extremfall zu Umbauarbeiten in den eignen vier Wänden und oft zu Therapie- und Rehakosten. Da 80% der Unfälle in der Freizeit passieren, sind die meisten somit nicht vom Versicherungsschutz der Sozialversicherung umfasst. Leider wird dieses Problem oft erst im Ernstfall erkannt, wenn es schon zu spät ist.

Eine günstige private Versicherung gegen Unfälle kann auf jeden Versicherten maßgeschneidert werden und berücksichtigt dessen Interessen.

Die Unfallversicherung und ihre Leistungen

Eine Unfallversicherung besteht aus unterschiedlichen Sparten, wobei bei einer privaten Absicherung der Invaliditätsschutz die wichtigste Sparte ist. Weitere Sparten, die in eine private Unfallversicherung integriert werden können sind z.B. der Todesfallschutz, das Krankenhaustaggeld, Unfallkosten, Kosten für Krankentransporte oder eine Deckungssumme für vollständige Berufsfähigkeit. Darüber hinaus werden je nach Versicherungsgesellschaft noch eine Reihe weiterer Versicherungsleisten angeboten.

Zusatzleistungen:

  • Bergungskosten inkl. Hubschraubereinsatz
  • Rehbiliationspauschale
  • Kostmetische Operationen
Versicherungsleistung bei dauernder Invalidität

Bei der privaten Unfallversicherung ist es ganz wichtig, die Versicherungssumme entsprechend hoch zu wählen. Die Abrechnung bei einer dauernden Invalidität erfolgt nach einer Gliedertaxe. Diese beziffert die Prozentsätze für Invaliditätsgrade. Ist die Grundsumme bereits hoch angesetzt, so leistet die Versicherung schon bei kleineren Verletzungen wie z.B. bei einem Bänderriss im Sprunggelenk eine hohe Entschädigungszahlung.

Beratung durch Versicherungsexperten in Anspruch nehmen

Damit Sie sich Ihren Gefahren und Bedürfnissen gerecht absichern können, empfehlen wir sich im Bereich Unfallversicherung von unseren Versicherungsberatern bei bestkonditionen.at richtig beraten zu lassen. Unsere Beratung ist kostenlos und unverbindlich. Wir bieten einen umfangreichen Versicherungsvergleich für Österreich und stellen Ihnen alle Polizzen online zur Verfügung. Somit sind Sie immer up to date und bei Ihren Versicherungsangelegenheiten besser betreut. Wir haben Kooperationen mit vielen namhaften Versicherungsunternehmen und sichern Sie richtig ab.

JETZT INFORMIEREN