Die innovative Idee durch Crowdfunding finanzieren

Durch die restriktive Kreditvergabepolitik vieler Banken wurde Crowdfunding eine interessante Finanzierungsform, welche oftmals von Start-ups verwendet aber auch immer öfter bei Immobilien verwendet wird.

Durch kleine Einzelbeträge viel Geld einsammeln

„The Crowd“ bedeutet auf Englisch eine Menschenmenge. Diese Menge an Menschen finanziert mit vielen kleinen Einzelbeträgen eine Geschäftsidee in Form einer stillen Beteiligung. Der Vorteil darin liegt, dass das Risiko der Investoren sehr gering gehalten und dass das eingesammelte Geld in Form von Eigenkapital dargestellt wird.

Mittlerweile unterscheidet man 4 Arten:

Reward: Hier gelangt ein Gegenleistungsmodell zur Anwendung. Das Unternehmen stellt für das einbezahlte Kapital Gegenleistungen zur Verfügung. Hier gibt es einerseits ideelle Gegenleistungen aber auch Gegenleistungen in Form von Warenwerten oder begünstigen Einkaufsmöglichkeiten

Donation: Diese ist eine Alternativform zum bekannten Fundraising. Die Voraussetzung für Crowdfunding ist aber rechtlich gegeben und der Spender wird über sein Investment informiert.

Crowd Investing:

 

Wir nennen Ihnen Möglichkeiten zum Thema Crowdfunding und ob diese Finanzierungsform für Sie interessant sein könnte.

Bitte beachten Sie, dass Crowdinvestings große Chancen beiten, jedoch Risikoinvestments darstellen. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr vom Verlust der gesamten Investition. Crowdinvesting ist daher nicht zur Altersvorsorge geeignet und stellt Risikokapital dar.

JETZT INFORMIEREN